"Nöd ganz 100"

Bild: Gruppenbild nach der Aufführung des ETV 2018 / rw
Bild: Gruppenbild nach der Aufführung des ETV 2018 / rw

(RO) Unter dem Motto „Nöd ganz 100“ fand auch dieses Jahr das Turnerchränzli statt. Wie jedes Jahr dient das Turnerchränzli dem Abschluss des Turnjahres. Das Chränzli fand am Freitag, 30.11.18 und am Samstag, 01.12.18 statt. Die Hauptprobe war eine Woche zuvor. Das Chränzchen startete um acht Uhr. Sara Teiler hielt die Eröffnungsrede. Sie erzählte über die Erfolge, die der ETV in diesem Jahr geleistet hat. Die Steinheber/innen erzielten den 1., 2., 3. und 5. Rang schweizweit. Anschliessend begann das "Kränzli".

Jede Gruppe Muki, Kitu, Jugi Piccolo, Jugi Grande, J&S, Geräteturnen Knaben und Mädchen, Team Aerobic, Leichtathletik und die Senioren lieferten eine faszinierende Show ab. Dieses Jahr war ebenfalls der Fussballclub Feusisberg-Schindellegi dabei, der dieses Jahr sein vierzigstes Jubiläum feierte. Auch die Zwischennummern fanden statt. Sie brachten alle Leute zum Lachen. Leider hatten in der Mehrzweckhalle nicht so viele Menschen wie üblich Platz, weil ein Umbau statt findet. Auch die Lose gab es nicht mehr. Der Ersatz für die Lose war ein Schätzspiel, bei dem man verschiedene Preise gewinnen konnte. Kulinarische Sorgen brauchte man nicht zu haben, denn die Küche bereitete feine Gerichte vor. Am Schluss versammelten sich alle Gruppen, die auf das Schlussbild kamen. Danach ging der Vorhang zu. Um Mitternacht wurden die Gewinner des Schätzspiels bekannt gegeben. Nach dem Chränzchen konnte man nebenan in die Bar gehen. Um die Musik kümmerte sich DJ Schnupf.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0