Gepanzerte Riesen auf geheimnisvoller Insel

(he, sj19/20) Auf Prison Island, einer kleinen unbewohnten Insel 5 Kilometer vor der Küste Sansibars in Tansania (Afrika), leben wunderschöne Riesenlandschildkröten. Es gibt Weltweit nur zwei verschiedenen Arten von Riesenschildkröten. Die Galapagos Riesenschildkröte, die logischerweise auf der Galapagos Insel leben und die Aldabra, die nur in den Seychellen oder eben auf Prison Island zu finden sind. Innerhalb einer Stunde hat man zu Fuss die ganze Insel erkundet. Sie bietet wunderschöne weisse Sandstrände. Ausser Schildkröten kann man auch Fledermäuse und farbige Schmetterlinge beobachten.

Heute leben über 100 Tiere auf Prison Island
Heute leben über 100 Tiere auf Prison Island

Die Adalbra Schildkröte wiegt bis zu 250 Kilogramm und wird bis zu 1.22 Meter lang. Ihre Nahrung besteht aus Pflanzen. Manchmal werfen sie kleine Bäume um, um an die Blättert zu kommen. Die Babys schlüpfen von Februar bis Mai und sind nur rund 8 Zentimeter gross.

Wie sind diese Riesenschildkröten nach Sansibar gekommen? Sie waren ein Geschenk vom britischen Gouverneur der Seychellen. Er schickte 1919, 4 Schildkröten nach Sansibar. Heute sind es über 100 Tiere auf der Insel. Die älteste Schildkröte ist 192 Jahre alt, einige weitere bis 150 Jahre.

Prison Island hiess früher Changoo Island
Prison Island hiess früher Changoo Island

Prison Island hiess früher Changuu Island. Sie heisst nicht Prison Island weil die Schilkröten dort gefangen sind, sondern weil früher (ca. 1893) ein Gefängnis für Menschen errichtet wurde. Das Gefängnis wurde aber nie benützt. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0