Crochet, mache deine eigene Decken und Spielzeuge

Crochet von cr, © cr
Crochet von cr, © cr

(cr, sj20/21, Schindellegi)

Crochet tönt ziemlich kompliziert aber eigentlich ist das nur das englische und französische Wort für Häkeln. Wenn die meisten Leute das Wort Häkeln hören, denken sie an eine alte Grossmutter, die vor dem Fenster sitzt und ein Pullover häkelt. Aber es ist nicht so.

 

Noch eine  Verwechselung, die sehr oft vorkommt ist Häkeln und Stricken. Beim Stricken werden zwei lange und glatte Nadeln benutzt, aber beim Häkeln hat man kürzere Nadeln und benutzt nur eine. Häkelnadeln haben am Spitz auch einen kleinen Haken. 

 

Vielleicht kennt ihr als Schülerin / Schüler den TTG-Unterricht und die Art von Häkeln, die man dort lernt. Aber dieser Bericht ist nicht über diese Art geschrieben, sondern über die "Pro" Art. Dies ist das gleiche, einfach sie ist sehr kompliziert.

 

Mit dieser Art kann man zum Beispiel Plüschtiere häkeln, oder ganze Decken. Man kann natürlich auch Kleider, Kissen oder Schale häkeln. Es gibt auch nicht nur diese "halbflauschige" Garne, die in der TTG Stunde benutzt werden, sondern auch solche, die so flauschig sind, dass man fast denkt, sie seien eine Wolke. Die meisten Häkler haben einen so genanten "yarn stash" (ausgesprochen: iarn stäsch). Yarn stash bedeutet auf Deutsch Garnvorrat. Viele Häkler haben auch einen speziellen Ort in ihrem Haus, an dem sie ihre gehäkelten Sachen hinstellen. Es gibt auch verschieden dicke Garne und Nadeln Für Projekte die eher locker und grösser sein sollen, braucht man eine dicke Nadel und für kleine mit vielen Details, braucht man eine Dünne.

 

Amigurumi ist noch eine beliebte japanische Technik. Damit kann man nämlich Kuscheltiere häkeln. Es gibt auch Amigurumi Garn. Dies ist extra dafür gedacht, Kuscheltiere zu häkeln. Amigurumi Garn ist aber leider ziemlich klein und man kann nur kleine Kuscheltiere häkeln, ausser man kauft sehr viel davon. Es ist natürlich auch möglich, sonstiges Garn zu benutzen. Bei Amigurumi muss man natürlich auch etwas haben um seine Kuscheltiere zu füllen nämlich: Watte oder Wolle.

Youtubelink zu Amigurumi: https://www.youtube.com/watch?v=oOERhZyOcuI

Kommentar schreiben

Kommentare: 0