Das Tier mit den rasiermesserscharfen Zähnen

(fk, sj20/21, Schindellegi)

 

Falls ihr nicht wisst, um was es geht: Es handelt sich um den weissen Hai. Der weisse Hai ist nicht so gefährlich, wie ihr denkt. Obwohl er im Oberkiefer 23 bis 28 nebeneinandergesetzte Zähne hat und im Unterkiefer 20 bis 26 gehört er nicht mal zu den Top 5 der gefährlichsten Tieren. Die weissen Haie kommen in 5 bis 500 Metern Tiefe vor.

 

 

Das Verbreitungsgebiet der weissen Haie ist im Südpazifik, an der Küste von Südafrika, Australien und Neuseeland sowie auch im Golf von Mexico. Die weissen Haie sind in der Regel Einzelgänger, können aber auch in Gruppen von bis zu zehn weissen Haien auftauchen.

 

In Australien gehen in der Weihnachtszeit Leute zum Strand um zu Baden. Dann aber kommen weisse Haie und normale Haie und attackieren Surfer und Badegäste. So kommt es in Australien zur Weihnachtszeit zu vielen Verletzungen durch Haibisse.

 

Weisse Haie allerdings reagieren nicht auf Blut. Man hat das so herausgefunden, indem man mit Blutkonserven experimentiert hat. Aber die weissen Haie können Blut sehr gut riechen. Der weisse Hai hat eine durchschnittliche Länge von 4 bis 7 Metern und zählt zu den grössten Haiarten. Ein Haizahn ist durchschnittlich 3 bis 7cm gross.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0