Qasem Soleimanis Mord

(mb)

Der Kommandeur wurde Von dem US-amerikanischen Präsidenten Donald Trump getötet.

 

Der Kommandeur der Quds-Einheit wurde am 3. Januar 2020 von einer Drohne des US-amerikanisches Militärs im Flughafen von Badgad um 1.00 Uhr nachts in Irak getötet.

 

Kurz nachdem das Linienflugzeug von Damaskus kommend auf dem Flughafen gelandet war, wurde die Fahrzeugskolonne, die ihn abgeholt hatte, beim Verlassen des Flughafens von einer Amerikanischen MQ-Reaper-Drohnen mit Raketen beschossen. Da ihn Trump für mehrere Anschläge verantwortlich machte.

 

Bei dem Drohnenangriff starben auch der iranische Brigadgiengeneral, Vizekommandeur der Miliz al Haschd, der Anführer der Kataib Hezbollah und mindestens fünf weitere Menschen darunter auch Soleimanis Schwiegersohn, sowie auch ein ziviler Flughafenangestellter, der sich in der Nähe aufhielt.