Abschied der 6. Klässlerinnen und 6. Klässler

6. Klasse
Die 6. Klässlerinnen und 6. Klässler beim Abschiedsgottesdienst

(CO) Es ist wieder soweit! Die 6. Klässlerinnen und 6. Klässler der Primarschule Feusisberg verlassen nach acht Jahren unsere Schule. Im Interview fragte ich die Schülerinnen und Schüler, der 6. Klasse, was ihnen gut gefallen hat in diesen Jahren und wie sie sich fühlen.

  • Chantal: Ich fühle mich super! Ich fand die gemischten Klassen cool. Die Ferien waren natürlich auch sehr toll.
  • Mia: Ich fühle mich gut. Mir hat sehr vieles gefallen. 
  • Julia: Ich fühle mich sehr gut. Die Ausflüge haben mir sehr gut gefallen.
  • Toby: Ich fühle mich super! Das erste Mal schlafen in der Schule war für mich das Highlight!
  • Maurice: Ich fühle mich super. Meine Freunde waren cool.
  • Robert: Ich fühle mich erleichtert und werde das Schulhaus vermissen. Die Kollegen habe ich cool gefunden.
  • Robin: Ich fühle mich gut. Der Ausflug ins Erlenmoos hat mir sehr gut gefallen.
  • Mark: Ich fühle mich gut und freue mich sehr auf das Lager nächste Woche.

 

Wir wünschen den 6. Klässlerinnen und 6. Klässlern noch einen guten Abschluss, schöne Sommerferien und einen tollen Start in der Oberstufe! 

1 Kommentare

Reporterausflug Cineboxx Einsiedeln

(RY, EL, EL', NI, LO) Am Mittwochnachmittag, dem 22. Mai gingen wir in die Cineboxx. Das Kino befindet sich in der Nähe der Sommerskisprungschanzen in Einsiedeln. Es gibt einen grossen und einen kleinen Kinosaal. 

 

Einblick hinter die Kulissen

Zu Beginn führte uns Franz Kälin durchs Kino und wir erhielten einen Einblick hinter die Kulissen. Franz Kälin ist der Chef vom Kino. Ausserdem ist er Fotograf und er hat mit seinem Bruder einen Film gedreht, welcher "Foto Fränzel" heisst. 

Wir durften die Kinosäle mit den Notausgängen  und den Vorführraum sehen und über die Funktionen und Kosten des Beamers hören, es war sehr interessant. Die Glühbirne für den grossen Kinosaal hat 6'500 Watt und eine Ersatzlampe kostet rund 2'000.- Franken. Es braucht davon zirka 4 Stück im Jahr. 

 

Filmmaterial

Alte Filmrollen sind heutzutage kaum mehr in Gebrauch, Kinofilme werden digital übers Internet heruntergeladen. Für Kinos gibt es extra ein eigenes, gut geschütztes Kinoformat. Eine Filmdatei in guter Auflösung ist zirka 200GB gross. Der Film "Foto Fränzel" ist jedoch immer noch als Filmrollen aufbewahrt. Die Filmrolle von "Foto Fränzel" wiegt ca. 30 kg. Es war sehr spannend über die Filmrollen einige Sachen zu lernen.

 

Kinofilm und Popcorn

Für die geschriebenen Reportagen durchs Schuljahr, durften wir als Belohnung einen Film ansehen. Der Film Pokèmon war sehr spannend. Es hatte sehr viel Action darin und es war auch ein wenig gruselig. Fast niemand hat sich gefürchtet. Neben einem tollen Film konnten die Reporter noch ein Eis oder Popcorn geniessen. Das ganze Erlebnis hat allen Reportern sehr viel Spass gemacht!

 

Link: www.cineboxx.ch

mehr lesen 1 Kommentare

Neuer Verkehrsgarten

(RY) Am 25. April 2019 kamen Maler und malten eine Verkehrsstrasse auf den Schulhausplatz. Es hat Kreisel, Fussgängerstreifen und Kreuzungen für Trottinett, Velo, Skateboard und andere Fahrzeuge. Damit können sich die Schüler zum Bespiel auf die Veloprüfung vorbereiten. Man konnte zuschauen, wie die Maler die Strasse gemalt haben. Zuvor, am 23. und 24. April, haben die Hauswarte den Boden gekärchert, damit man gut auf den Boden malen konnte. Nach den Frühlingsferien kann man auch schon auf der Strasse fahren. Da es  am Freitag geregnet hatte, konnten wir leider noch nicht auf der Strasse fahren. 

mehr lesen 1 Kommentare

Besichtigung der Etzelwerke

(LO, NI, EL, EL', RY)

Früh Morgens kurz nach acht Uhr ging die 3. und 4. Klasse mit Frau Marty und Herrn Schuler am 05. April ins Etzelwerk mit dem Bus. Wir sahen uns an, wie Strom funktioniert. Der Boden hat vibriert. In einer interessanten Führung wurde uns vieles erklärt und gezeigt. Es gab viele Knöpfe, die wir am liebsten alle mal ausprobiert hätten. Die Präsentation war sehr spannend und wir durften sogar in den Keller der Anlage gehen. Es hatte sehr viele Rohre. Wir liefen viele Treppen hoch und runter und es war da sehr finster und feucht. Das Etzelwerk produziert Strom für die SBB.

 

Weiterführender Link: 

https://company.sbb.ch/de/ueber-die-sbb/profil/sbb-erleben/sbb-erlebnisse/wasserwerk-etzelwerk.html

mehr lesen 1 Kommentare

Der Samichlaus in der Schule

(FL und JU) Wir waren am arbeiten. Flavia am lesen, Julie hat Nicolo geholfen. Dann klopfte es an die Tür. Als wir sie öffneten, ist der Samichlaus und der Schmutzli ins Schulzimmer gekommen. Mia hat gefragt: "Samichlaus möchtest du absitzen?" Da hat Frau Züger gesagt: "Achtung, der Stuhl rollt!". Der Samichlaus hat gefragt, ob der Stuhl ein Motor hat. Wir riefen: "Nein!"

In Gruppen mussten wir nach vorne gehen. Wir haben das Sprüchli gesagt und haben zur Belohnung einen grossen Sack bekommen. Nach dem Besuch des Samichlaus und des Schmutzlis durften wir länger in der Pause bleiben und später haben wir fast den ganzen Sack aufgegessen. Wir haben es cool gefunden.

1 Kommentare

Beim Zeitungsammeln

(CO)

Zweimal im Schuljahr sammeln die 3.–6. Klässler Altpapier. Dafür haben die Schülerinnen und Schüler, am Freitagnachmittag frei, wenn sie am Samstagmorgen mithelfen. Die Einwohner von Feusisberg können das Altpapier bündeln und hinausstellen, um weniger Papier in der Wohnung zu haben. 

 

mehr lesen 1 Kommentare

Auf der Herbstwanderung ins Obermoos

(EL, LO, EL)

Am Donnerstag, dem 13.09.2018 gingen wir auf die Herbstwanderung. Gestartet sind wir um 8.15 Uhr beim Schulhaus. Der Kindergarten bis und mit der 2. Klasse sind mit dem Bus nach Schindellegi gefahren. Die 3. und 4. Klasse liefen den ganzen Weg bis nach Schindellegi ins Obermoos. Die Kinder der 5. und 6. Klassen fuhren mit dem Fahrrad. Das Obermoos befindet sich in einem Naturschutzgebiet. Im Wald gab es riesige Ameisenhaufen. Die Mädchen haben eine Burg aus Ästen gebaut, die die Jungs immer wieder versuchten einzunehmen. 

Einige Kinder haben in der Nähe der Feuerstelle einen "Bunker" entdeckt. Dies sprach sich sehr schnell um und einige mutige Jungs erforschten den dunklen Raum. Auf dem Boden wurde sogar eine leere Patrone gefunden. 

Nach diesem Abenteuer wurde noch geklettert, Tannzapfenbocha gespielt und viel gelacht. 

Leider mussten wir im Verlaufe des Nachmittags aufbrechen. Wir liefen gemeinsam zurück zum Bahnhof in Schindellegi, wo wir mit zwei Bussen nach Hause gefahren wurden.

Wir denken gerne an die spannende und lustige Herbstwanderung zurück.

mehr lesen 0 Kommentare

Die lange Wanderung der 3. bis 6. Klasse

(EL & EL) In der zweiten Schulwoche, am Dienstagmorgen um 8.00 Uhr, machten sich die 3. bis 6. Klasse auf die rund 12 Kilometer lange Wanderung nach Einsiedeln zum Sihlsee auf. Von Feusisberg ging es auf den Etzelpass und über die Teufelsbrücke zum Sihlsee. Auf der Staudammbrücke hat Frau Bettschart einige interessante Dinge über die Staumauer erzählt. Am Sihlsee gab es einen wunderschönen Badeplatz. Sofort zogen sich die Kinder um. Während einige assen, hüpften die ersten schon ins kühle Wasser. Auf einem Ruderboot ging es dann der Reihe nach auf den See. Leider ist bei der zweiten Gruppe das Ruder kaputt gegangen. Herr Schuler hat die Kinder im Boot wieder sicher an Land gebracht. Nach dem Mittagessen haben die Mädchen sich mit Schlamm eingerieben und machten sich einen Spass daraus, die Jungs zu erschrecken.

mehr lesen 1 Kommentare

Begrüssung am ersten Schultag

0 Kommentare