Pilgerfahrt in Spanien

(LO) Am Samstag dem 1. Juni 2019 gab es ein Fest in Coín. Ein kleines Dörfchen in der Provinz von Málaga (Spanien). Es ist eine Pilgerfahrt die jedes Jahr zu Ehren der Schutzheiligen des Dorfes stattfindet (La Virgen de la Fuensanta). Um 10 Uhr startete die Fahrt. Es gab um die 50 Kutschen die von Ochsen, Pferden und auch Traktoren gezogen wurden. Jede Kutsche wurde von etwa 30 Pilgern begleitet. Auf dem Weg wurde viel gelacht und getanzt. Die Pilger hatten  traditionelle Kleider an. Die Frauen trugen schöne farbige Flamencokleider und die Männer elegante Jaquets mit engen Hosen und hohe Stiefel wie ein hübscher Ritter. Der Pilgerweg führte über einen kleinen Fluss (Rio Pereila). Jeder Pilger, der zum ersten Mal den Weg lief, wurde dort am Fluss getauft und somit zur Bruderschaft der Fuensanta aufgenommen. Von jeder Kutsche aus wurde Essen und Getränke serviert.

mehr lesen 1 Kommentare

Ätna - ein imposanter Vulkan

(RY) Ätna oder italienisch eben Etna ist ein aktiver Vulkan in der Nähe von Catania, Sizilien. 2017 hat der Vulkan das letzte mal "gespuckt". Er ist mit rund 3'323 Meter über Meer der höchste Vulkan Europas.

 

Wenn man den Ätna besteigen will, muss man mit dem Auto bis zur Station fahren. Dann kann man mit der Gondel hoch fahren. Anschliessend geht es mit dem Bus weiter. Um das Ziel zu erreichen, muss man noch ein Stück zu Fuss weiter gehen. Vor einem Ausbruch kommt ein Erdbeben.

0 Kommentare