Löwenzahnhonig

(fi, sj19/20)

Ich habe euch ein Rezept für Löwenzahnhonig zusammengestellt. Ich mag den Honig sehr.

 

Für 6 Konfitüren à 150 mi Inhalt 

 

300 g Löwenzahnbüten

1 Bio -Zitrone

1 l Wasser 

3 EL Bio-Zitronensaft

750 g Zucker

 

mehr lesen 0 Kommentare

Das Tote Meer

(he, sf 19/20) Das Tote Meer zwischen Israel und Jordanien ist eigentlich gar kein Meer, sondern ein riesiger See, welcher 428m unter dem Meeresspiegel liegt (tiefst gelegener See der Welt). Beim Toten Meer ist es so heiss, dass sehr viel Wasser verdunstet und darum auch viel Salz zurückbleibt. Und weil es fast nie regnet, kommt kaum frisches Wasser dazu. Deswegen ist das Tote Meer besonders salzig (Salzgehalt 28%. Zum  Vergleich: Im Mittelmeeres beträgt der Salzgehalt ca. 3.8%) Das Wasser im Februar ist ca. 23 Grad Celsius und im September 31 Grad, fast wie in der Badewanne! Weil es ein See ist, hat es fast keine Wellen und das Wasser ist sehr ruhig.

Badegäste können sich im toten Meer ganz gemütlich auf dem Rücken legen und dabei Zeitung lesen. Wie auf einer Luftmatratze. Das viele Salz erhöht die Dichte des Wassers. Das Wasser wird schwerer und alles was darin schwimmt, ist im Verhältnis leichter.

mehr lesen

Gepanzerte Riesen auf geheimnisvoller Insel

(he, sj19/20) Auf Prison Island, einer kleinen unbewohnten Insel 5 Kilometer vor der Küste Sansibars in Tansania (Afrika), leben wunderschöne Riesenlandschildkröten. Es gibt Weltweit nur zwei verschiedenen Arten von Riesenschildkröten. Die Galapagos Riesenschildkröte, die logischerweise auf der Galapagos Insel leben und die Aldabra, die nur in den Seychellen oder eben auf Prison Island zu finden sind. Innerhalb einer Stunde hat man zu Fuss die ganze Insel erkundet. Sie bietet wunderschöne weisse Sandstrände. Ausser Schildkröten kann man auch Fledermäuse und farbige Schmetterlinge beobachten.

mehr lesen 0 Kommentare

Billie Eilish

(ry - sj19/20) Billie Eilish ist eine US-amerikanische Songwriterin. Sie hat 49,8 Millionen Follower auf Instagram und 25,3 Millionen Abonnenten auf Youtube. Sie hat unglaubliche 32 Lieder geschrieben und ihr neustes Lied heisst "Everything I Wanted" und ist 2019 erschienen. Sie ist am 18. Dezember 2001 in Los Angeles, Kalifornien geboren. Sie wohnt im Highland Park in Los Angeles bei ihren Eltern. Auf Youtube gibt es mehrere Musikvideos zu "Everything I Wanted". Ausserdem hat Billie mit ihrem Bruder Finneas gerade sieben Grammys mit nach Hause genommen. Falls ihr Euch fragt, was Grammys sind, das sind Auszeichnungen für Musik. 

mehr lesen 0 Kommentare

Interview mit Olympiasieger Didier Défago

Didier Défago und Henri beim gemeinsamen Interview
Didier Défago und Henri beim gemeinsamen Interview

(he - sj19/20)

Über die Festtage hatte ich Gelegenheit, mich auf ein spannendes Interview mit unserem Freund, Didier Défago, dem berühmten, ehemaligen Schweizer-Skirennfahrer einzulassen.

 

Familienvater und Legende im Schweizer-Skisport

Didier Défago ist am 2. Oktober in Morgins, Wallis geboren. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder, Alexane (13) und Timeo (10).

Er war vor allem auf Abfahrt und Super-G spezialisiert. Sein grösster Erfolg in seiner Karriere war der Gewinn der Abfahrt-Goldmedaille bei den Olympischen Spielen 2010 in Vancouver, Kanada. 

mehr lesen 0 Kommentare

Bermudadreieck - dem Geheimnis auf der Spur

Unerklärliche Phonomene im Bermudadreieck / Bild: Pixabay, Free License
Unerklärliche Phonomene im Bermudadreieck / Bild: Pixabay, Free License

(co) Das Bermudadreieck ist eine der mysteriösesten Orte der Welt. Immer wieder verschwinden dort Flugzeuge und Schiffe. Es ist eine Region im Atlantik und liegt ca. 1'600 km von der USA, dem Bundesstaat Florida, entfernt. Oft wird es auch Teufelsdreieck genannt.

 

Sind Aliens dafür verantwortlich?

Wissenschaftler denken bei diesem Thema verschieden, zum Beispiel an Wurmlöcher oder schwarze Löcher. Es gibt aber auch Theorien über Aliens.

mehr lesen 0 Kommentare

Plastik in den Meeren

Viel Abfall im Meer / Bild: Pixabay Free-License
Viel Abfall im Meer / Bild: Pixabay Free-License

(co) Plastikmüll gelangt über viele Wege in die Meere und Ozeane. Es kann sein, dass Abfälle durch Schiffe illegal ins Meer geworfen werden oder Frachtschiffe Ladungen verlieren.

 

Wie kommt der Plastik ins Meer

Viele Plastikprodukte gelangen über Flüsse ins Meer. Das können zum Beispiel Abfälle sein, die am Ufer weggeworfen worden sind und entweder durch den Wind oder bei Hochwasser mitgerissen worden sind. Kunststoffe machen den grössten Teil des Meeresmülls aus. Grosse Mengen Plastikmüll werden in Asien ins Meer entsorgt.

 

Gefährliche Nahrung

Weil Plastik ganz lange oder gar nicht zersetzt werden kann, ist es auch eine Gefahr für die Tiere im Meer. Sie denken, dass es Nahrung ist und essen diese Plastikteile auf. Viele Tiere sterben mit vollem Magen, weil Plastik keine Nährstoffe zum Überleben hat. Das Schwierige ist, dass man ohne Plastik gar nicht mehr leben kann. Durch Wind und Strömungen gibt es gigantische Plastikinseln. 

 

Plastikmüll vermeiden

Es ist sehr wichtig, dass man so gut es geht auf Plastik verzichtet, um die Umwelt so gut wie möglich zu schützen. Man muss Plastikflaschen immer schön in PET entsorgen und Plastik nie auf den Boden werfen.

1 Kommentare

Maestrani - eine beliebte Schokoladenfabrik

(RO)

Maestrani ist eine beliebte Schokoladenfabrik, die sich in Flawil befindet. Es ist eine Attraktion, bei der man den ganzen Weg von der Kakaobohne bis zur fertigen Schokoladentafel sehen kann. Dazu kann man sich seine eigene Schokoladentafel belegen. 

 

Geschichte

Maestrani wurde 1852 vom Italiener Aquilino Maestrani gegründet. Es war ein Familiengeschäft und nur reichere Leute konnten Schokolade kaufen. Er exportierte die Schokolade in verschiedene Länder und somit wurde er zum beliebtesten Lieferanten des italienischen Königs. Sie erwarben ein grosses Gebäude in St. Gallen und erstellten immer mehr neue Kreationen. 1998 kauften sie Munz und zogen nach Flawil.

Die Produktion von der Schokolade beginnt in Peru. Dort werden die Kakaobohnen von der Frucht getrennt und fermentiert. Danach werden die Kakaobohnen vierzehn Tage lang in der Sonne getrocknet. 

Daher kommt das Zitat „Wer die Welt mit den Augen eines Schokoladenliebhabers betrachtet, der erkennt wahre Schönheit und Glück.“ In einem späteren Zeitpunkt werden die Bohnen sortiert und anschliessend in die Schweiz exportiert. In der Schweiz werden die Bohnen in ein Pulver verarbeitet. Nachdem wird das Pulver mit Milch in einer Maschine bei gleicher Temperatur umgerührt. Somit entsteht eine cremige Masse. Anschliessend ist die Schokolade bereit, sich in eine der vielen Kreationen, z.B. in Haselnuss-, Himbeeren, zu verwandeln.

Die Schokoladenfabrik ist ein beliebtes Ausflugsziel. Jährlich werden 3‘500 Tonnen Schokolade produziert. Während der Führung in der Fabrik kann man lernen, wie die eigentliche Produktion aussieht. Man lernt auch die wichtigsten Schokoladeprodukte kennen wie Minor, Munz. Eine Führung dauert ungefähr 1,5 Stunden. Dabei kann man so viel Schokolade probieren, wie man möchte. Mir hat der Besuch in Maestrani sehr gut gefallen.

 

1 Kommentare

Das scheue Reh

(NI)

Man sagt, Rehe sind sehr scheue Tiere. Sie zeigen sich manchmal im Wald, am Waldrand oder auf kleinen Lichtungen. Wieso ist das so?

 

Scheu oder vorsichtig?

Sie sind eigentlich gar nicht so scheu, wie man ihnen nachspricht. Sie halten sich nur fern von den Menschen. Sie können über grosse Distanzen Gerüche wahrnehmen. Eine grosse Gefahr für sie sind Autofahrer und Jäger.

Die kleinen Rehe verstecken sich auch gerne im hohen Gras. Hier kann der Mähdrescher des Bauern zum Tod führen.

 

Über das Reh

Das Reh ist ein Säugetier. Das Männchen heisst Rehbock und das Weibchen heisst Ricke oder Geis. Mann sieht nicht sehr oft Rehe, weil sie in den Wäldern leben. Sie verstecken sich sehr gut. Das Jungtier nennt man Rehkitz oder einfach nur Kitz. Ihr Fell ist mit weissen Punkten bedeckt und vor Feinden gut getarnt. Ausgewachsene Rehe werden über einen Meter lang, ihre Schulterhöhe kann bis zu 84 Zentimeter betragen. Das Gewicht liegt etwa zwischen 10 und 30 Kilogramm. Rehe essen Gräser, Knospen und verschiedene Kräuter.

 

Rehe und Hirsche sind sehr beliebt

Da Rehe sehr niedlich sind, werden sie sehr gerne in Kinderbüchern oder Filmen verwendet. Es gibt sehr viele bekannte Geschichten. Zum Beispiel Rudolf. Er ist ein Hirsch vom Weihnachtsmann oder der Film Bambi. Bambi ist eigentlich ein junger Weisswedelhirsch.

0 Kommentare

Der süsse Marienkäfer

(NI) Die Marienkäfer sind sehr süsse Tiere. Viele denken, dass man das Alter der Marienkäfer an ihren Punkten zählen kann oder je mehr Punkte ein Marienkäfer hat, desto mehr Glück sie bringen.

Das alles stimmt aber nicht. Die Punkte zeigen an, zur welcher Art sie gehören. Es gibt etwa 4000 Arten von Marienkäfer. Sie leben am liebsten im Grünen. Marienkäfer essen am liebsten Blattläuse. Das ist für die Bauern sehr praktisch. Marienkäfer können bis zu 3 Jahre alt werden. Ich kenne eigentlich niemanden, der sagt, ich habe Marienkäfer nicht gerne. Marienkäfer haben eine sehr komplizierte Art ihre Flügel zu öffnen. Aber das kann ich selber nicht erklären. Also, vielleicht habt ihr etwas über die Marienkäfer dazugelernt.

mehr lesen 0 Kommentare